Neuer Goolge AdWords Workflow im Juli 2014

Jeder, der in den bisweilen fragwürdigen Genuss ein Konto in AdWords zu erstellen und den AdWords Workflow geworfen wurde, wird sich schon mindestens einmal gefragt haben, ob das wirklich alles so Sinn macht, wie die Vorgaben und Strukturen es verlangen. Die unterschiedlichen Aufgaben wie Keywords einpflegen, Anzeigen gestalten, Kampagnen anlegen und AdGroups anlegen wurden nicht sinnvoll aneinander gegliedert. Google rollte im Juli hierzu einen neuen Workflow aus, der bald alle Nutzern zugänglich sein wird.

AdWords Workflow

Wenn man im täglichen Agenturgeschäft nur mal eine Idee eines Kunden in einem Google AdWords Konto wollte, sah sich einem etwas wirren System gegenüber, in dem quasi der letzte Schritt vor dem ersten gefordert wurde. Nun testet Google ein neues, vereinfachtes und logisches Layout, das bei diesem Missstand bei der Erstellung eines AdWords Kontos und den entsprechenden Kampagnen Abhilfe schaffen soll.
Im neuen Prozess, der bald für alle Nutzer zugänglich ist, wird die Zielseite angegeben und es wird bereits durch AdWords versucht, relevante KeyWords zu ziehen bevor die Anzeige erstellt werden soll. Ob es als Online Marketing Agentur Sinn macht auf [adwords adwords adwords] Werbung zu schalten sei dahingestellt.

Bitte verlassen Sie sich hierbei nicht allein auf die Google Keyword Recherche und investieren Sie genau wie wir sehr viel Zeit in die Keyword Recherche. Gerne nehmen wir Ihnen dies Teilaufgabe ab. Sprechen Sie uns dazu einfach an. Mit den richtigen Tools und Muße lassen sich so günstige Keywords mit extrem hoher Relevanz finden.

Google AdWords Anzeigen

Bei der Erstellung der Anzeige wird empfohlen, direkt mehrere Anzeigen anzulegen, um Vergleichswerte (im Splittest) zu erhalten. Hervorzuheben ist hierbei, dass beim Anlegen der Anzeigen die neuen Anzeigen direkt in mehreren AdGroups platziert werden können. Das spart viel Zeit und war bisher nur über den Offline-Editor und Excel möglich. Neben schlauen Agenturköppen wie uns bietet Google AdWords nun eine verbesserte Hilfestellung, die direkt in den Prozess eingegliedert wurde.

Google Usability

Obwohl Google durch seine Produkte für dürftige Benutzerfreundlichkeit (Usability) bekannt ist, konnte durch den neuen Workflow in Google AdWords vieles vereinfacht werden. Natürlich gibt es noch immer Punkte im Nutzungserlebnis, die verbesserungswürdig sind. So ist es zum Beispiel einem Laien in der Regel nicht klar und wird auch nicht ersichtlich, wann er welche Settings im Bidding seiner Kampagne ansetzen sollte. Durch den neuen Google AdWords Workflow sparen die privaten Anwender sowie Online Marketing Agenturen wie ADS-R-US Zeit. Zeit die in Freizeit, Kundenbindung, Ideenfindung und andere Aufgaben investiert werden kann. Danke Google!