Heute lassen wir uns richtig in die Karten schauen. Während unsere Kunden selbstverständlich Verschwiegenheit genießen, können wir bei eigenen Aktionen die Ergebnisse, Zahlen und Fakten mit euch teilen. Viel Spaß damit!

Die Aktion: ein AdWords Audit für 499 EUR

Vorab: unser Werbebudget für die gesamte Werbeaktion lag bei 500 EUR. Das Ziel der Aktion war der Verkauf von einem AdWords Audit. ADS-R-US gibt es seit knapp drei Jahren. Lediglich im ersten Jahr haben wir aktiv Sales gemacht. Zum Start von ADS-R-US (damals USP-Commerce) haben wir unsere ersten Kunden über Telefonakquise gewonnen. Seit zwei Jahren arbeiten wir nur noch auf Empfehlung.

So sah unser Facebook-Posting aus:

Das Video haben wir innerhalb von wenigen Minuten mit diesem Generator erstellt. Das Posting war der Einstieg in unseren „Kennenlern-Funnel“. Unsere Facebook-Seite hatte vor dem Posting 65 Fans. Das Video hat mit einem Werbebudget von nur 315,11 € knapp 222.000 Impressionen generiert. Dabei wurde das Video 78.000 mal abgespielt. Der organische Anteil liegt bei ca. 4.000 Impressionen. In dieser Tabelle sind alle sechs Zielgruppen aufgelistet, an die wir das Posting ausgeliefert haben.

Audience Impressions Video Views Cost per Video View (EUR) Reach Amount Spent (EUR)
1          2.585              795                                 0,0033 €         2.577                          2,60 €
2          1.827              554                                 0,0487 €            909                        26,99 €
3       99.451        36.093                                 0,0025 €       88.740                        91,61 €
4       13.421          4.703                                 0,0115 €       10.668                        53,86 €
5       20.945          8.450                                 0,0065 €       19.658                        54,88 €
6       83.720        27.445                                 0,0031 €       73.801                        85,17 €
all     221.949        78.040                                 0,0126 €    196.353                      315,11 €

Und wie viele haben sich angehört, was ADS-R-US anbietet? Und uns ausreden lassen?

Audience Video Views to 25% Video Views to 50% Video Views to 75% Video Views to 95% Video Views to 100%
1                            299                            187                            143                            129                              104
2                            247                            176                            145                            130                                98
3                      18.228                      12.929                      10.160                        9.303                          7.648
4                        2.131                        1.495                        1.170                        1.064                              887
5                        3.994                        2.740                        2.076                        1.891                          1.598
6                      13.777                        9.692                        7.695                        6.970                          5.740
all                      38.676                      27.219                      21.389                      19.487                        16.075

Die Kunst der niedrigen Klickpreise liegt im Unterhaltungswert der Inhalte!

Häufig wird in Beiträgen, die beschreiben, wie man günstige Klicks, Views etc. auf Facebook generieren kann auf den Zielgruppen rumgeritten. Bullshit! Mit einer granularen Zielgruppendefinition sind langweilige Werbebotschaften immernoch schlecht und teuer in der Auslieferung. Viel zu viele Werbetreibende laufen rum und bieten Produkte und Dienstleistungen mit der Brechstange an. Wie wenig granular die Zielgruppen sind zeigt unser Cluster der beworbenen Zielgruppen. Bei denen auch einmal eine Zielgruppengröße von 3,3 Mio erreicht wird:

 

Die Landingpage (unten im Original-Posting verlinkt) haben wir bei der Gestaltung unseres Funnels mit Facebook-Pixel und Google Retargeting Pixel ausgestattet. Obwohl wir einen Link im Posting platziert haben, waren die Klickraten sehr gering und die Retargetinglisten entsprechend leer.
PS: Ihr könnt ruhig klicken, das Retargeting ist aktuell nicht aktiv, oder doch?! Egal: Jetzt kennen wir uns sowieso 😉

Die Besucher sind also auf dieser Landingpage gelandet und konnten sich ein Bild vom Audit-Angebot machen. Wer schon einmal AdWords oder eine andere Dienstleistung vertrieben hat bei der ähnlich viel Vertrauen nötig ist weiß, dass es mehr als einen Kontakt braucht um tatsächlich zum Abschluss zu kommen (gerade bei großen, attraktiven Budgets). Wer kann hochrechnen wie lange man mit dem Telefon für 19.487 Erstkontakte benötigt? (gerne in den Kommentaren posten)

Aufmerksamkeit! Das ist es was Online Marketing bzw. Marketing kann und können muss. Menschen sollen das Unternehmen kennen lernen und warme Leads an den Vertrieb übergeben oder im besten Fall zu direkten Verkäufen führen.

Klar das Video ist zu 98% unseriös und lediglich unterhaltend. Menschen, mit denen wir nicht arbeiten wollen finden es wahrscheinlich nicht einmal unterhaltsam. Über das Google Display Netzwerk und Facebook Ads präsentieren wir den Besuchern im nächsten Schritt im Funnel unseren Beitrag zu den Google AdWords Hacks. Nutzer die uns also sympatisch und unterhaltsam finden, werden nun zusätzlich mit nützlichen Informationen versorgt.

Wie oben bereits geschrieben, blieben die Retargetinglisten trotz enormer Reichweite vergleichsweise leer. Aus diesem Grund haben wir einen Darkpost (Posting, das nicht auf der Unternehmensseite erscheint, sondern nur als Werbeanzeige existiert) an die gleiche Zielgruppe ausgeliefert, an die wir auch das Video ausgespielt haben. Um die CTR zu stärken haben wir den charmanten, jungen Herrn aus dem Video als Testimonial genommen:

Hier sehen wir die beiden Kampagnen im Vergleich. Die Results in der Kampagne „AdWords Audit | Website Clicks“ entsprechen den Klicks auf unsere Landingpage und damit den Personen, die nun in unserem Kennenlern-Funnel gelandet sind:

Campaign Name Results Reach Frequency Cost per Result (EUR) Amount Spent (EUR)
AdWords Audit | Website Clicks 889 75956 1,357641                      0,1615 €                    143,54 €
AdWords Audit | Video 78371 184474 1,203671                      0,0040 €                    315,29 €

Muss Marketing 2016 auf Facebook seriös sein?

Wir sind seit diesem Posting noch mehr als zuvor davon überzeugt, dass Menschen auf Facebook unterhalten werden müssen. Kein Nutzer, kein Mensch möchte einen Film sehen, der sich nach Werbung anfühlt! Menschen wollen sich über Marken informieren und sich mit Marken identifizieren.

Natürlich reichen Katzenbilder oder lustige Videos nicht aus, um Dienstleistungen und Produkte zu vertreiben. Sie stellen aber einen charmanten Erstkontakt dar. In Beratungsgesprächen vergleichen wir die Arbeit mit Sales-Funnels gerne mit dem Flirten.

Wenn man im Club direkt die Hose runter lässt, ist das in den seltensten Fällen zielführend beim ersten Kontakt.

Im echten Leben würde man für einen derart offensiven Flirtversuch mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit im Gefängnis landen (zu recht). Im Marketing steigen lediglich die Klickkosten bzw. die Interaktionsraten bleiben aus. Aus dem Vertrieb kennen wir von Martin Limbeck folgende Statistik:

  • Im Erstgespräch kommen lediglich 2% der Abschlüsse zustande.
  • 3% benötigen nur zwei Kontakte
  • 5% benötigen einen dritten Kontakt
  • 10% benötigen mindestens fünf Kontakte
  • 80% aller Geschäfte werden zwischen dem fünften und zwölften Kundenkontakt realisiert!

Mit diesen Zahlen im Hinterkopf sollten Marketer und Vertriebler gemeinsam ihre Sales-Funnels überdenken. Vielleicht macht es an der einen oder anderen Stelle im Maketing Sinn, dass ein Vertriebler das Ruder übernimmt und sich zum Beispiel bei einem Newsletterabonenten direkt meldet? Oder die Kommentare auf Facebook mit beantwortet?

Auch in den Suchanzeigen in Google AdWords können wir unterschiedliche Anzeigen an Nutzer ausliefern. Dabei greift Google AdWords auf die Retargeting-Listen aus Analytics zurück und wir können vorgeben, welche Keywords und Anzeigen an die Nutzer aus diesen Listen ausgeliefert werden. Welche Strategien in Bezug auf RLSA funktionieren und wie diese Funnels funktionieren findet ihr in unserem Google AdWords Hack #3.

Was hätten wir anders oder besser machen können?

Was hättet ihr anders oder besser gemacht? Aus unserer Sicht hätte der Link im Reichweitenposting weiter oben platziert werden müssen. Zudem hätte das Video ein Wasserzeichen haben können, so dass die Nutzer sich an unser Logo gewöhnen. Zudem fehlte ein Call to Action am Ende des Videos.

What else? Hinterlass uns einen Kommentar!